____Stellungnahme zur WAZ-NRZ vom 04.05.2018___

 

Stellungnahme zu dem Presseartikel in der WAZ/NRZ vom

 

4. Mai 2018 über die Schließung der Rheinlust Terrassen.

 

 

 

Mit Enttäuschung und Groll habe ich die Äußerungen der Wirtin Petra Schönfeldt zur Kenntnis genommen. Ein paar Dinge zu ihren Äußerungen muss ich widersprechen und gerade stellen.

 

Durch die Klage eines neu zugezogenen Nachbarn vor dem Verwaltungsgericht gegen die Stadt Duisburg und der Trägergemeinschaft als Pächter konnte der Gaststätten Betrieb im Frühjahr 2015 nicht beginnen.

 

Die Trägergemeinschaft Bürgertreff Wanheim e.V. mussten die gesamte Gaststätte nach den neuesten Bau -Vorschriften für Brandschutz und Schallschutz umbauen.

 

Dazu gehörte der Einbau von 1,2 m breiten Türen, Anbau eines 2. Ausgangs mit einer neuen breiten Stahltreppe, Einrichtung einer überdachten Raucherecke, Errichtung einer 5m breiten und 2m hohen Taxischallschutzwand auf dem Parkplatz (erste Taxischallschutzwand in Deutschland), Einbau von Schallschutz für die Lüftung, Anbringung von Notfallschildern nach den neuesten Richtlinien, Außenbeschilderung und verschiedene Gutachten um nur einige Projekte zu nennen. Das haben wir alles mit Hilfe von Sponsoren, Spendern und viele hundert Stunden freiwilliger, unentgeltlicher Arbeitskraft vieler Helfer in den 2 Jahren geschafft. Das ist mit keinem Wort von der Wirtin gewürdigt worden.

 

Bei der Übergabe an Petra Schönfeldt im Dezember 2016 haben wir nie eine Zusage über den kurzfristigen Einbau eines Treppenliftes –Kosten 11 000,- € - gemacht. Wir äußerten nur unsere Visionen für die Zukunft.

 

Genau so haben wir uns mit Nachdruck bemüht den Zugang zur Rheinpromenade zu öffnen.

 

Leider fehlt da die Solidarität des WKC und des Stadtsportbundes zu der mündlichen Zusage beim Verkauf des Grundstückes vor Jahren an den WKC.

 

Zusammenfassend möchte ich bemerken die Trägergemeinschaft hat etliche tausend Euros und viele ehrenamtliche Arbeitskraft dazu gehört auch mein Einsatz in die Rheinlust Terrassen reingesteckt um eine Vereinsgaststätte für die Wanheimer Vereine und die Bevölkerung wieder aufrecht zu erhalten.

 

Daher finden ich es nicht fair von der Wirtin ihre persönlichen Probleme die eigentlich zur Schließung der Rheinlust Terrassen geführt haben gegen uns umzukehren.

 

Seit der feierlichen Öffnung am 11. Dez. 2016 fanden viele öffentliche Veranstaltungen, wie Karneval, Tanz in den Mai, Oktoberfest, Silvesterfeier etc. mit großer Bürger Beteiligung und etliche Familienfeiern statt.

 

Die Behauptung keiner hat sich nach der Eröffnung blicken lassen ist eine Beleidigung für die vielen Besucher. So kann man nicht mit Gästen umgehen.

 

Ich hoffe das ich bald wieder ein Bier in den Rheinlust Terrassen, mit einem neuen Pächter ohne die vielen Probleme aus der Vergangenheit, trinken kann.

 

 

 

Theo Küpper

 

theo.kuepper@gmx.de

 

Augsburger Str. 19

 

47249 Duisburg